Projekte

RELINK: Im Projekt RELINK geht es um den Einsatz und die Entwicklung von Leistungselektronik im Gleich- und Wechselstromnetz für Netzdienstleistungen, da diese bei zunehmendem Einsatz regenerativer Erzeuger zunehmend benötigt werden. Gleichstromkomponenten gewinnen immer mehr an Bedeutung und sollen zunehmend auch in regionalen Netzen genutzt werden können. In diesem Projekt ist RKWH assoziierter Partner des Fraunhofer Instituts IFF. RKWH stellt die Daten und das Feldtestszenario zur Verfügung. Auf Grund dieser Daten werden erforderliche Systemdienstleistungen festgestellt, die die Leistungselektronik an der Schnittstelle Gleichstrom - Wechselstromnetz realisieren können muss. Das Projekt hat eine Laufzeit von 3 Jahren und endet in 2020.

RIGRID – Entwicklung und Erprobung eines neuen interaktiven Energie- und Infrastrukturdesign-Tools für die optimale Planung und den Betrieb neu entstehender Energieinfrastrukturen in ländlichen Gebieten

SECVER – Sicherheit und Zuverlässigkeit von Verteilungsnetzen

Tanken im Smart Grid (TSG)

Regenerative Modellregion Harz (RegModHarz)

Harz.EE-Mobility (HEEMo)

E-Energy